User Group "Governance, Risk, Compliance in der IT"


Zweimal jährlich trifft sich die User Group "Governance, Risk, Compliance in der IT" und diskutiert aktuelle Themen rund um die IT-Steuerung in Unternehmen.

Veranstaltungsort: Leipziger Foren - Konferenzetage — Hainstraße 16 | 04109 Leipzig

Beginn: 10. November 2016, 11:00 Uhr

Ende: 11. November 2016, 15:00 Uhr

  • Nächstes Treffen
  • Agenda
  • Fachliche Leitung
  • Inhalt
  • Mitglieder
  • Anmeldung

Themenschwerpunkt:

„IT-Konsumerisierung, Cloud Computing und Schatten-IT: Neue Anforderungen an das GRC im Zeitalter der Digitalisierung?“

Veranstaltungsort

Leipziger Foren - Konferenzetage
Leipziger Foren - Konferenzetage Hainstraße 16
04109 Leipzig

+49 341 98988-0

Abendveranstaltung

Thüringer Hof
Thüringer Hof Burgstraße 19
04109 Leipzig

+49 341 994 499 9

Hotel

Hotelempfehlungen
Hotelempfehlungen Gern können Sie von unseren Sonderkonditionen in den Leipziger Hotels profitieren. Suchen Sie sich ein Hotel aus der Empfehlungsliste aus und buchen Sie Ihr Zimmer direkt über den angegebenen Buchungslink oder telefonisch unter Angabe des Buchungscodes.
Mit dem Kooperationsangebot der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH und der Deutschen Bahn reisen Sie entspannt und sicher zu Ihrer Veranstaltung in Leipzig! Steigen Sie ein und profitieren Sie von attraktiven Preisen und Konditionen.

Jelena Dordevic, Group IT Auditor – HeidelbergCement AG:
"Mobile Device Management - Risks and Controls in Industry"

(In Englisch)

  • Risk assessment around Mobile Device Management
  • Challenges in defining appropriate mitigating controls
  • Coming up with the right test plan to avoid scope creep

Dr. Holger Borchard, Senior Officer Informationssicherheit / Records Management Officer – TARGO Deutschland GmbH:
"Individuelle Datenverarbeitung - Motivationen, Anforderungen und Risiken"

  • Gesetzlicher und normativer Kontext
  • Risiken Individueller Datenverarbeitungen
  • Anforderungen und Empfehlungen zur Verringerung der Risiken
  • Umsetzungsempfehlungen

Axel Dors, Senior Revisor, Prokurist – KfW Bankengruppe:
"Angemessen und wirksam?
Beurteilung von Schatten-IT, Cloud Computing, SaaS, BYOD durch die Interne Revision"

  • Auswahl von Prüfungsmaßstäbe
  • Mögliche Risiken aus Sicht der Internen Revision
  • Prüfungsansätze
  • Beispielhafte Empfehlungen

Prof. Dr. Christopher Rentrop, Studiendekan – HTWG Konstanz:
"Schatten-IT? - Annehmbares Restrisiko oder heimliche Gefahr?"

Vorstellung und Ergebnispräsentation einer Studie

  • Was ist das?
  • Wofür wird sie eingesetzt?
  • Wie ist die Qualität?
  • Was ist zu tun?

Dr. Andreas Knaus, Gründer und Geschäftsführer – LINJAL GmbH:
"Ein Himmel voller Wolken - Der sichere Weg in die Cloud"

  • Leistungen aus der Cloud: wertschöpfend und sicher
  • Zwischen Service Konsument, Service Broker und Service Provider: Komplexe
  • Vertragsbeziehungen verstehen und managen
  • Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Mess- und Kenngrößen zur nachhaltigen Steuerung

Lars Kripko, Berater Datenschutz, externer Datenschutzbeauftragter – cornerstone:
"Datenschutz - Profiwerkzeug für die Digitalisierung"

  • Die bewährte Werkzeugkiste: Verantwortlichkeit, Auftragsdatenverarbeitung und TOM’s
  • Einsatz der Werkzeuge auf Schatten-IT (vergleichende Risikobetrachtung CYOD/BYOD, Lösung für BYOD)
  • Einsatz der Werkzeuge auf Cloudcomputing (vergleichende Risikobetrachtung On-Prem/SaaS, Lösung für SaaS)
  • Fazit: Objektivierung von Risiken und Freund-Feindkennung

Prof. Dr. Nils Urbach, Universität Bayreuth
Bild von Prof. Dr. Nils Urbach

Prof. Dr. Nils Urbach ist seit 2013 Inhaber der Professur für Wirtschaftsinformatik und Strategisches IT-Management an der Universität Bayreuth. Zudem ist er stellvertretender wissenschaftlicher Leiter am Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement (FIM) und der Fraunhofer-Projektgruppe Wirtschaftsinformatik.

In Forschung und Lehre befasst sich Nils Urbach schwerpunktmäßig mit Fragestellungen in den Bereichen Strategisches IT-Management sowie Kommunikation und IT-gestützte Zusammenarbeit. Dabei fokussiert er sich auf die zielgerichtete Planung, Steuerung, Organisation und Führung von IT-Funktionen in mittleren bis großen Organisationen sowie dem wertstiftenden Einsatz von Informationssystemen in Unternehmen. In aktuellen Forschungsprojekten beschäftigt er sich unter anderem mit den Themen IT-Governance, IT-Outsourcing-Management sowie Projekt- und Projektportfoliomanagement.

Seine Forschungsergebnisse wurden in internationalen Fachzeitschriften wie dem Journal of Information Technology (JIT), Journal of Strategic Information Systems (JSIS), Journal of Information Technology Theory and Application (JITTA), Journal of Information Technology Case and Application Research (JITCAR), Business Process Management Journal (BPMJ) und Business & Information Systems Engineering (BISE) sowie in den Proceedings internationaler, wissenschaftlicher Konferenzen wie der International Conference on Information Systems (ICIS), European Conference on Information Systems (ECIS), Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS) und Americas Conference on Information Systems (AMCIS) veröffentlicht.

Nils Urbach studierte von 2000 bis 2004 Wirtschaftsinformatik an der Universität Paderborn, an der er 2004 seinen Abschluss als Diplom-Wirtschaftsinformatiker erzielte. Anschließend war er von 2004 bis 2006 als Unternehmensberater für Accenture in Frankfurt tätig, in dessen Rahmen er schwerpunktmäßig Kunden aus der Finanzdienstleistungsbranche beriet. Nach seinem Wechsel an die EBS Business School in Wiesbaden arbeitete er dort zunächst von 2006 bis 2010 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institute of Research on Information Systems, wo er im Januar 2010 mit „summa cum laude" promoviert wurde.

Im Anschluss daran war er von 2010 bis 2013 als Forschungsdirektor an der EBS Business School beschäftigt, an der er das Competence Center Strategisches IT-Management leitete. Parallel war er während dieser Zeit als Managing Consultant bei Horváth & Partners in Frankfurt tätig und beriet für das Competence Center CIO & Project Advisory Kunden verschiedener Branchen. Internationale Erfahrung sammelte Nils Urbach unter anderem während seiner Forschungsaufenthalte 2008 an der University of Pittsburgh (Joseph M. Katz Graduate School of Business) sowie 2012 an der Université de Lausanne (Hautes Etudes Commerciales).

IT richtig steuern - von Business Alignment bis Wertbeitrag

Unter dem Begriff "IT-Governance" werden eine ganze Reihe von Themen rund um die Ausrichtung, Steuerung und Kontrolle der IT in größeren Organisationen zusammengefasst. Dazu zählen nicht nur Themen wie IT-/ Business-Alignment, IT-Wertbeitrag und Innovationsfähigkeit, sondern auch Aspekte wie z. B. Compliance und Risikomanagement. Ein Unternehmen in diesen Themen gut aufzustellen ist keine leichte Aufgabe, da viele Unternehmensbereiche regelmäßig von Veränderungen betroffen sind.

In dieser User Group diskutieren wir deshalb unter anderem darüber, was inhaltlich alles zu Governance, Compliance und Risk gehört, wie man diese Themen schrittweise im Unternehmen aufbaut und verbessert, wie Good Practices aussehen und welche Erfahrungen andere Unternehmen in der Umsetzung gemacht haben.

Die User Group richtet sich an Experten aus Unternehmen, die Software herstellen, anpassen oder betreiben. Dazu werden neben den namengebenden Themen Governance, Risk und Compliance unter anderem folgende Themengebiete fokussiert:

  • IT-Portfoliomanagement und Strategien
  • Positionierung in den Management-Strukturen
  • Prinzipien, Entscheidungsgremien, Policies, Guidelines und Prozesse
  • Instrumente zur Planung, Messung und Steuerung der IT
  • IT-Revision, Inhalt und Ablauf von Prüfungen

Die Inhalte bestimmen Sie

Wie genau die Anwendertreffen inhaltlich gestaltet werden, liegt in Ihren Händen. Dabei werden Ihre Themen auf unterschiedlichsten Wegen behandelt. Ob nun in Praxisvorträgen, interaktiven Diskussionsrunden oder auch mal einem Workshop – der gemeinsame Austausch unter "Seinesgleichen" steht immer im Vordergrund.

Doch auch Argumentationshilfen, Tipps und Erfahrungen für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Unternehmensmanagement kommen in der User Group nicht zu kurz.

Die User Group bietet Ihnen aufgrund der vielschichtigen Zusammensetzung der Teilnehmer die Möglichkeit, die Themen Governance, Risk und Compliance aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln und Erfahrungsstufen zu betrachten.

Kennenlern-Angebot

1.390 EUR (zzgl. MwSt.) für eine einmalige Teilnahme zum Kennenlernen der User Group

Preise für die Mitgliedschaft in der User Group

Reguläre Teilnahmegebühr für Unternehmen

Ermäßigte Teilnahmegebühr für Partnerunternehmen der Softwareforen Leipzig

1.390 EUR (zzgl. MwSt.) pro Halbjahr

990 EUR (zzgl. MwSt.) pro Halbjahr

290 EUR (zzgl. MwSt.) für eine zweite Person

290 EUR (zzgl. MwSt.) für eine zweite Person

Teilnahmebedingungen

Alle Preise sind Nettopreise und verstehen sich zzgl. der gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Kennenlern-Angebot:

Die Anmeldung im Rahmen des Kennenlern-Angebots ist einmalig pro Unternehmen und User Group möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 1.390 EUR (zzgl. MwSt.). Als Teilnehmerbeitrag für eine zweite Person des Unternehmens werden 290 EUR (zzgl. MwSt.) erhoben. Das Kennenlern-Angebot ist nicht mit Rabatten kombinierbar.

Mitgliedschaft:

Der Mitgliedszeitraum beträgt 6 Monate. Die Mitgliedschaft beginnt zum 1. des Folgemonats Ihrer Anmeldung. Eine Kündigung kann bis zum 15. vor Ablauf der 6-monatigen Mitgliedschaft erfolgen, ansonsten verlängert sich die Mitgliedschaft um weitere 6 Monate. Die Kündigung muss in schriftlicher Form erfolgen. Es gilt das Datum des Kündigungseingangs.

Die Mitgliedsgebühr von 1.390 EUR (zzgl. MwSt.) wird zu Beginn des Mitgliedszeitraumes in Rechnung gestellt und enthält die Teilnahme für eine Person an einem zweitägigen Arbeitstreffen inklusive Verpflegung, Tagungsunterlagen und Abendveranstaltung.

Finden in dem bestehenden Mitgliedszeitraum zwei Arbeitstreffen der User Group statt und das Mitgliedsunternehmen möchte an der zweiten Veranstaltung teilnehmen, so verlängert sich der Mitgliedszeitraum automatisch um ein halbes Jahr.

Grundsätzlich können zwei Personen des Unternehmens an einem Arbeitstreffen teilnehmen. Als Teilnehmerbeitrag für eine zweite Person des Unternehmens werden 290 EUR (zzgl. MwSt.) erhoben. Jedes Mitgliedsunternehmen erhält zudem ein Online-Benutzerkonto auf unserer Webseite mit exklusivem Zugang zu allen Dokumenten und Inhalten der User Group.

Ansprechpartner

Marcel Baudisch, Veranstaltungsmanager
Bild von Marcel Baudisch
Tom Weise, Kunden- und Partnermanagement
Bild von Tom Weise

Download