18. Arbeitstreffen - 09./10. Mai 2019

Themenschwerpunkt:

  • Requirements Engineering & Projektmanagement: Wie die Verzahnung gelingt

Optimierung von Anforderungen für die Umsetzung durch die IT (Bettina Zastrow - Zastrow information development GmbH)

  • Die Umsetzung von Anforderungen aus der Perspektive des IT-Dienstleisters
  • Formulieren von Anforderungen, die für Softwareentwickler verständlich sind
  • Umgang mit Änderungen des Fachkonzepts im Projektverlauf und Zeitplanung
  • Synergien zwischen Anforderungsmanagement, Test und Dokumentation

Anforderungsmanagement als wesentliche Komponente einer sauberen IT-Organisation (Hinrich Boog - Channel21 GmbH)

  • Zur Relevanz des Anforderungsmanagements
  • Wie sieht richtiges Anforderungsmanagement aus?
  • Das Profil des Anforderungsmanagers
  • Management von Anforderungen

Anforderungen in Zeiten agiler Unsicherheit: Welchen Einfluss hat Requirements Engineering auf die Leistung des Projektteams? (Peter Kobriger - VISPIRON SYSTEMS GmbH)

  • Beobachtungen aus der Projektpraxis
  • Wechselwirkungen zwischen methodischem fachlichen Vorgehen und Projektteams oder warum Ruhe so wichtig ist
  • Erfahrungsberichte aus klassischen und agilen Projekten oder was macht wirklich den Unterschied
  • Lessons Learned und unser Auftrag für die Zukunft

World Cafe (Dr. Jörg Dörr - Fraunhofer IESE Kaiserslautern)

Requirements Engineering und Projektmanagement: Miteinander oder gegeneinander? (Dr. Andrea Herrmann - Herrmann & Ehrlich)

  • Warum gibt es Konflikte zwischen Requirements Engineering und Projektmanagement?
  • Rollen, Positionen und Fachgebiete: Wie grenzt man Requirements Engineering und Projektmanagement voneinander ab?
  • Wie können Requirements Engineering und Projektmanagement gut zusammenarbeiten?
  • Wie arbeiten sie in Scrum zusammen?

Innovation beyond Banking and Insurance (Tobia Eiss - fino createGmbH)

  • Was ist/ macht ein finTech/ fino?
  • Anforderung der Bank an sich selber vs. fino an die Bank
  • Requirements Engineering von finTechs in der Realität

Requirements Engineering als Planungsgrundlage? (Johannes Richter - HALLESCHE Krankenversicherung a. G.)

  • Kein "Projekt" ohne RE
  • Bebauungsplan-Anforderungsmatrix
  • Abstimmungsprozesse

Ansprechpartner

Pauline Siegl, Veranstaltungsmanagerin
Bild von Pauline Siegl