Prof. Dr. Christopher Rentrop

Prof. Dr. Christopher Rentrop

Konstanzer Institut für Prozesssteuerung (KIPS)

Forschungsschwerpunkte: IT-Governance und Steuerung von Schatten-IT

  • Übersicht
  • Vita
  • Links
  • News
  • Kurzbeiträge
  • Studien

Vita

Nach seiner Promotion zum Dr. rer. oec. war Christopher Rentrop als Beteiligungscontroller und Projektmanager in einem Aufzugsunternehmen tätig. Anschließend übernahm er in der Unternehmensgruppe die Position des Kaufmännischen Leiters einer Tochtergesellschaft.

vollständige Vita

News

SITM chair offers two master thesis topics on IT application standards
The SITM chair offers two master thesis topics on IT application standards. Owing to the growing complexity and rising costs of organizational information technology, standards are essential for companies to manage and maintain....

mehr News

Kurzbeiträge

Im Moment sind keine Kurzbeiträge verfügbar.

Nach seiner Promotion zum Dr. rer. oec. war Christopher Rentropals Beteiligungscontroller und Projektmanager in einem Aufzugsunternehmen tätig. Anschließend übernahm er in der Unternehmensgruppe die Position des Kaufmännischen Leiters einer Tochtergesellschaft. Seit März 2007 ist Christopher Rentrop Professor für Wirtschaftsinformatik an der HTWG Konstanz. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der IT-Governance sowie insbesondere in der Steuerung von Schatten-IT.

Die Fakultät Informatik bietet praxisorientierte, zukunftssichere Studiengänge, deren fachlich fundierte Profile am Arbeitsmarkt ausgerichtet sind und in denen sowohl Grundlagen als auch aktuelle Entwicklungen auf hohem Niveau vermittelt werden.

Mit 25 Professoren hat die Fakultät Informatik ein sehr breites Profil und bietet den Studierenden ein hohes Maß an Wahlmöglichkeiten. Die Ausbildung erfolgt in Gruppen von 25 bis 45 Studierenden. Noch kleiner sind die Gruppen bei den zahlreichen Übungen, Fallstudien und Projektgruppen. Gemäß dem Charakter einer Fachhochschule wird das Lehrpersonal der Fakultät Informatik überwiegend aus der Industrie rekrutiert und hat dementsprechend, neben einem hervorragenden Wissenschaftsbezug, eine intensive Praxiserfahrung.

Die Fakultät Informatik ist sehr forschungsaktiv und verfügt über zahlreiche Kontakte zur Industrie und zu Forschungsinstituten. Gerade bei Abschluss- und Projektarbeiten können somit Studierende in aktuelle Themen der Informatik aktiv eingebunden werden. Herauszuheben sind auch langjährige Partnerschaften mit ausländischen Hochschulen.

Forschungskolloquium Modellierung 2015
Zum hochschulübergreifenden Forschungskolloquium kamen am 21/22.05.2015 renommierte Wissenschaftler in Herrsching am Ammersee zusammen. Vorträge zu aktuellen Forschungsthemen im Kontext des Geschäftsprozessmanagements und Software Engineering wurden im Rahmen des Kolloquiums vorgestellt...
weiter

ISACA/DIIR Tagung am 1./2. Juni 2015
Am 1. und 2. Juni findet in Frankfurt am Main die ISACA/DIIR Tagung 2015 statt. Im Rahmen der Veranstaltung wird Prof. Rentrop über die empirischen Ergebnisse der Forschung zum Thema "Schatten-IT" zu hören sein...
weiter

Vortrag auf der www2015, Florenz (Italien)
Am 18. Mai 2015 präsentierte das kips auf der AW4City im Rahmen der 24th International World Wide Web Conference 2015, wie prozessbasierte Interaktionen in der Smart City eingesetzt werden können. Unter dem Titel "Design of Interactional End-to-End Web Applications for Smart Cities" wurden die Ergebnisse aus der gleichnamigen Veröffentlichung vorgestellt...
weiter

Vorschau Managing Shadow IT Instances

Information Technology (IT) used for business processes is not only provided by the organization’s ITdepartment. Business departments and users autonomously implement IT solutions outside of the organizational IT service management. This phenomenon is called Shadow IT. Opportunities for innovation and flexibility, and problems in security, compliance, and efficiency call for its management. Following design science research and guided by a multiple-case study, this paper provides a method to manage Shadow IT instances. The designed measures to identify, evaluate and control these are theoretically justified by informal organization research, risk maps, and Transaction Cost Theory. The modes to control Shadow IT instances, registration, coordination of related activities, or renovation, follow efficient and adaptive governance structures and consider risk-based parameters. Applying the method turns Shadow IT into a business-located IT, preserving the opportunities resulting from autonomy. The findings contribute to IT Governance research regarding IT activities at business and user level.

Download

Momentan sind keine Studien verfügbar.

Ansprechpartnerin

Marcel Baudisch, Project Lead & Product Manager LearnIT
Bild von Marcel Baudisch