Management der Systemarchitektur in Großprojekten

Erscheinungsdatum: 10.7.2015

Um Weiterentwicklung langlebiger Softwarearchitekturen – Design for Change geht es beim 10. Arbeitstreffen der User Group "Softwarearchitektur" am 18./19. November 2015.

Tim Lüecke (Capgemini Deutschland GmbH) berichtet von seinen Erfahrungen mit Systemarchitekturen in Großprojekten.

Abstract:
Es werden zunächst die Probleme dargestellt, die sich aus den besonderen Anforderungen ergeben, die Großprojekte mit sich bringen und sich erst im Verlauf des Projektes zeigen. Diese Probleme erfordern ein aktives Management der Systemarchitektur. Trotzdem sind historisch anwachsende Strukturen mit Wartungsproblemen teilweise nicht zu vermeiden, welche durch Refactorings aufgelöst und bereinigt werden sollten. Dieser Vortrag stellt eine in der Praxis erprobte Methodik vor, mit der Architekturen gemanagt sowie strukturelle Probleme behoben werden können.

Tim Lüecke ist Senior Solution Architect bei der Capgemini Deutschland GmbH in Hamburg. Seit 10 Jahren ist er im Bereich der Individualsoftware-Entwicklung tätig und konnte dort in verschiedenen Großprojekten Erfahrungen als Entwickler, Projektleiter und insbesondere als System-Architekt sammeln. In den letzten Jahren verantwortete er die Konzeption, Umsetzung und Qualitätssicherung von Systemarchitekturen für unternehmenskritische Prozesse von Capgeminis Kunden.

Weitere Informationen finden Sie unter:
User Group "Softwarearchitektur"

Ansprechpartner

Marcel Baudisch, Leiter Marketing und Vertrieb
Bild von Marcel Baudisch