IT Modellierung - Aufwand und Nutzen einer interaktiven Systemmodellierung

Erscheinungsdatum: 30.6.2015

Um ITIL und EAM in der Praxis kombinieren geht es beim 13. Arbeitstreffen der User Group "Architekturmanagement" am 10./11. November 2015.

Thomas Mundin (T-Systems International) wird den Aufwand und den Nutzen einer interaktiven Systemmodellierung am Beispiel der T-Systems darstellen. Dabei geht Herr Mundin ganz explizit auf die Rahmenbedingungen sowie den Nutzen einer Systemerfassung ein. Weiterhin wird er die Abgrenzung zu anderen Tools erläutern und die Prozesse an einem echten Projekt erklären.

Thomas Mundin ist zurzeit als IT-Architect bei der T-Systems International GmbH für die technischen Umsetzung von Business Anforderungen tätig. Seine Schwerpunkte liegen auf dem Design von komplexen IT Architekturen sowie auf dem Aufbau geeigneter Governance, Prozesse, Methoden nach Togaf. 1979 absolvierte er eine Ausbildung zum Werkzeugmacher. 1985 studierte Herr Mundin Maschinenbau und Elektrotechnik. Seit 1993 ist Thomas Mundin als Softwareentwickler tätig, seit 2001 im Speziellen als IT-Architekt.

Weitere Informationen finden Sie unter:
User Group "Architekturmanagement"

Ansprechpartner

Marcel Baudisch, Leiter Marketing und Vertrieb
Bild von Marcel Baudisch