Die Reise vom endlosen Wasserfall zur agilen Software Fabrik

Erscheinungsdatum: 14.7.2016

Die Telekommunikationsbranche befindet sich seit vielen Jahren im Umbruch. Neue Kommunikationsmöglichkeiten durch WhatsApp & Co. senken den Bedarf an traditionellen Telefongesprächen und lassen die Preise und damit die Gewinne erodieren.

Immer mehr Geräte sind drahtlos mit dem Internet verbunden, die Zeiten der Festnetzsparte als "Cashcow" gehören daher der Vergangenheit an. Die Zukunft gehört dem IoT. In Deutschland wird versucht, mittels Industrie 4.0 das Internet der Dinge in die Fabrik zu holen.

Wie geht die Festnetzsparte des zweitgrößten Telekommunikationsanbieters der Welt mit diesen Herausforderungen um? Das erfahren Sie in einem spannenden Vortrag von der Verizon Deutschland GmbH.

Referent Jörg Heitkötter beschreibt den seit 2012 eingeschlagenen Weg, die IT-Systementwicklung in einem gigantischen „Brownfield“ Ansatz auf den Kopf zu stellen und neu zu erfinden. Wie das gelingt? Indem Methoden eingesetzt werden, die bislang nur aus Start-Ups und "Einhörnern" bekannt waren, um den bisherigen Wasserfall basierten SDLC abzulösen.

Welche weiteren spannenden Aspekte der Vortrag noch zu bieten hat, können Sie selbst am 10./11. November in Leipzig erleben.

Die vollständige Agenda und alle weiteren Infos finden Sie hier:

User Group Architekturmanagement

Ansprechpartner

Marcel Baudisch, Leiter Marketing und Vertrieb
Bild von Marcel Baudisch