User Group "Architekturmanagement"


Zweimal jährlich trifft sich die User Group "Architekturmanagement" und diskutiert aktuelle Themen und Entwicklungstendenzen aus dem Bereich EAM.

Veranstaltungsort: Mediencampus Villa Ida — Poetenweg 28 | 04155 Leipzig

Beginn: 09. November 2017, 10:00 Uhr

Ende: 10. November 2017, 14:00 Uhr

  • Überblick
  • Agenda Tag 1
  • Agenda Tag 2
  • Leitung & Inhalt
  • Mitglieder
  • Anmeldung

Nächste Themenschwerpunkte:

- Business Capability Modeling erfolgreich im Unternehmen anwenden

- Scaling Agile: Konzepte und Best Practices der Skalierung von agilen Prozessen in der IT

Veranstaltungsort

Mediencampus Villa Ida
Mediencampus Villa Ida Poetenweg 28
04155 Leipzig

+49 341 56296704

Abendveranstaltung

Zills Tunnel
Zills Tunnel Barfußgäßchen 9
04109 Leipzig

+49 341 9602078

Hotel

Hotelempfehlungen
Hotelempfehlungen Gern können Sie von unseren Sonderkonditionen in den Leipziger Hotels profitieren. Suchen Sie sich ein Hotel aus der Empfehlungsliste aus und buchen Sie Ihr Zimmer direkt über den angegebenen Buchungslink oder telefonisch unter Angabe des Buchungscodes.
Motel One Leipzig
Motel One Leipzig Kontingent unter Stichwort "Softwareforen" bis zum 11.10.17
Nikolaistraße 23
04109 Leipzig

+49 341 337437-0

Um ein Zimmer aus dem Kontingent beim Motel One zu nutzen, verwenden Sie bitte das Buchungsformular.
Mit dem Kooperationsangebot der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH und der Deutschen Bahn reisen Sie entspannt und sicher zu Ihrer Veranstaltung in Leipzig! Steigen Sie ein und profitieren Sie von attraktiven Preisen und Konditionen.

09. November 2017

Business Capability Modeling erfolgreich im Unternehmen anwenden

09:30 Uhr

Check-In

10:00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr. Florian Matthes – Technische Universität München

10:30 Uhr

How many models do you need for a successful Enterprise Architecture Management?

Dr. Alexander Ernst – UBS Business Solutions AG

  • Different models for different purposes
  • Criteria for a good business capability model
  • Business capability model implementation and usage at UBS

12:00 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

13:00 Uhr

Business Capability Map – Einführung und Status Quo bei der BMW Group

Karsten Kreyer – BMW AG

  • Status Quo und Struktur der Business Capability Map
  • Vorteile und Nutzen der Business Capability Map
  • Wesentliche Prinzipien bei der Modellierung und Verabschiedung von Business Capabilities
  • Herausforderungen bei der Implementierung und Next Steps

14:30 Uhr

Gemeinsame Kaffeepause

15:00 Uhr

The Impact of the Digital Edge on IT Planning

Matilda Anello-Gaudiza - Oracle

  • The Information - the glue of business & IT
  • Changing the game - New Business Models - new operating models - The new Power of the Business Capability Modelling

16:30 Uhr

Zeit für Diskussion und Fragen an Referenten und Teilnehmer

17:30 Uhr

Ende des ersten Veranstaltungstages

19:00 Uhr

Gemeinsames Abendessen und gemütlicher Tagesausklang in Zills Tunnel

Bild im Text zu Gemeinsames Abendessen und gemütlicher Tagesausklang in Zills Tunnel

Wir laden ein: Leipzig kulinarisch entdecken

Mitten im Zentrum Leipzigs liegt eines des Traditionsrestaurants der Stadt. Entdecken Sie gemeinsam mit uns sächsische Spezialitäten. Vertiefen Sie die Gespräche in ungezwungener Atmsophäre und lassen Sie den ersten Veranstaltungstag gemeinsam ausklingen.

Mehr Infos

10. November 2017

09:00 Uhr

How to be an Architect in an Agile World

Felix Müller - searchmetrics GmbH

  • Rolle des Software Architekten über die Zeit
  • Herausforderungen für Architekten in agilen Organisationen
  • Lösungsansätze für skalierte Architekturarbeit in unterschiedlich großen Organisationen

10:30 Uhr

Gemeinsame Kaffeepause

11:00 Uhr

Hearding Cats: Wie koordiniere ich 20+ agile Teams um an den richtigen Dingen zu arbeiten

Lars Lentfer – Otto GmbH & Co.KG

  • Hausforderungen im Umgang mit großen agilen Teams
  • Verständnis für die verschiedenen Fluglevel von Kanban
  • Realitycheck auf die Umsetzung in einer großen agilen Produktorganisation
  • Warum lokale Optimierung zu globaler Suboptimierung führen kann (Wie zahlen Team/Bereichsziele auf das Konzernziel ein)

12:30 Uhr

Abschlussdiskussion und Themenfindung für das nächste Anwendertreffen

alt

Wie genau das nächste Anwendertreffen gestaltet wird, liegt in Ihren Händen. Gemeinsam mit Ihrem fachlichen Leiter legen Sie den Themenschwerpunkt des nächsten Treffens fest. Nutzen Sie die Gelegenheit und bringen Sie die Themen ein, die Ihren Praxisalltag bewegen.

13:00 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

14:00 Uhr

Ende des Anwendertreffens

Ihr fachlicher Leiter

Prof. Dr. Florian Matthes leitet den Lehrstuhl für Software Engineering betrieblicher Informationssysteme am Institut für Informatik der Technischen Universität München. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind das Enterprise Architecture Management, die modellgetriebene Entwicklung von Informationssystemen und Soziale Software.

Als Leiter der Fachgruppe für Softwarearchitektur der Gesellschaft für Informatik, Beiratsmitglied der Ernst Denert-Stiftung für Software Engineering und Organisator zahlreicher Fachveranstaltungen im Bereich Unternehmensarchitektur legt er besonderen Wert auf die Zusammenarbeit zwischen Praktikern und Wissenschaftlern in der Informatik und der Wirtschaftsinformatik. Er ist Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzender der CoreMedia AG und infoAsset AG mit insgesamt etwa 180 Mitarbeitern.

Ihre thematischen Schwerpunkte

Die zunehmende Automatisierung von Prozessen hat dazu geführt, dass in den letzten Jahren in vielen Unternehmen große Anwendungslandschaften entstanden sind, innerhalb derer zahlreiche Anwendungen untereinander und mit externen Systemen kommunizieren müssen. Die Herausforderungen für das Management einer solchen Anwendungslandschaft sind vielfältig.

Diese User Group widmet sich der Frage, wie unter diesen Bedingungen ein erfolgreiches Architekturmanagement etabliert werden kann. Dazu werden unter anderem folgende Themen diskutiert:

  • Wie sehen Strategien für Unternehmensarchitekturen aus?
  • Welche Prozesse für das Architekturmanagement gibt es?
  • Welche Referenzmodelle und Patterns für Anwendungs- und Unternehmensarchitekturen gibt es?
  • Welchen Nutzen bringt Architekturmanagement? Wie kann man diesen beweisen? Wie argumentiert gegenüber dem Management, um die Sinnhaftigkeit von Architekturmanagement klar zu machen?
  • In welchem Verhältnis stehen Architekturmanagement und IT-Strategie?
  • Welche Erfahrungen gibt es aus der Umsetzung von Architekturmanagement?
  • Wie verbindet man Geschäftsprozesse, Facharchitektur, IT-Architektur? (organisatorisch, methodisch)
  • Wie sieht ein Metamodell für Architekturmodellierung aus?
  • Wie hält man Architekturmodelle aktuell und konsistent?
  • Welche Werkzeugunterstützung gibt es?
  • TOGAF – Mit welchem Teil fängt man an? Was ist praktisch sinnvoll einsetzbar?
  • Was bieten ITIL, Cobit, Zachmann und andere Frameworks für das Architekturmanagement?
  • Wie sieht eine gute Architekturmanagement-Governance aus?
  • Wie etabliert man einen Architekturmanagement-Prozess? Welche Fallstricke, Erfolgsfaktoren und Best Practices gibt es?

Kennenlern-Angebot

990 EUR (zzgl. MwSt.) für eine einmalige Teilnahme zum Kennenlernen der User Group

Preise für die Mitgliedschaft in der User Group

Reguläre Teilnahmegebühr für Unternehmen

Ermäßigte Teilnahmegebühr für Partnerunternehmen der Softwareforen Leipzig

1.390 EUR (zzgl. MwSt.) pro Halbjahr

990 EUR (zzgl. MwSt.) pro Halbjahr

290 EUR (zzgl. MwSt.) für eine zweite Person

290 EUR (zzgl. MwSt.) für eine zweite Person

Teilnahmebedingungen

Alle Preise sind Nettopreise und verstehen sich zzgl. der gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Kennenlern-Angebot:

Die Anmeldung im Rahmen des Kennenlern-Angebots ist einmalig pro Unternehmen und User Group möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 990 EUR (zzgl. MwSt.). Die Teilnahmegebühr für eine zweite Person des Unternehmens beträgt 290 EUR (zzgl. MwSt.). Das Kennenlern-Angebot ist nicht mit Rabatten kombinierbar.

Jetzt anmelden

Ansprechpartner

Tom Weise, Kunden- und Partnermanagement
Bild von Tom Weise
Barbara Wollmann, Veranstaltungsmanagerin
Bild von Barbara Wollmann

User Group Teaser

Medienpartner

Bild

Zum dpunkt.verlag