15. Arbeitstreffen - 10./11. November 2016

Themenschwerpunkte:

  • Agilität und Architektur - passt das zusammen?
  • Trends und Innovationen im Bereich EA-Tools

Jörg Heitkötter - Verizon Deutschland GmbH: Die Reise vom endlosen Wasserfall zur Agilen Software Fabrik

  • Wer ist Verizon?
  • Umbruch in der IT Systementwicklung-Ein gigantischer „Brownfield“ Ansatz
  • SAFe-Wie gehen EA und Agile zusammen?
  • Die lange Sicht der Dinge und die agile Kurzfristigkeit (Globale versus lokale Suche & Optimierung)
  • Verizon Architecture Principles & Standards: Ohne DevOps kein Agile
  • Einblick in aktuelle Projekte
  • Ausblick

Open Space – Rollen der Enterprise IT und des EAM in Zeiten der Digitalisierung:
Moderation durch Prof. Dr. Florian Matthes - Technische Universität München

Dr. Alexander von Rennenkampff - Media-Saturn IT Services GmbH:
Integration und Innovation - passt das zusammen?

  • Integration und Innovation – was ist das?
  • Benötigte Fähigkeiten für Integration und Innovation
  • Integrationsarchitektur für Innovation
  • Praxisbeispiele und Diskussion

Philipp Peters - DB Cargo AG:
Ich weiß nicht, was soll es bedeuten - EAM als Loreley oder wie erreicht man die Zielgruppen?

  • Geschäftsfeld DB Cargo - Herausforderungen an das EAM
  • Wer sind die Stakeholder von EAM?
  • Methodik und Aufbau des EAM
  • Schlüsselfaktoren: Wie erreiche ich eine konsistente Ist-, Soll- und Ziellandschaft und wie nehme ich meine Stakeholder mit (EAM-Tools, Visualisierungen)?
  • Ausblick: Wie entwickelt sich EAM bei DB Cargo und welche Auswirkungen kann agile Softwareentwicklung auf EAM haben?
  • Diskussion und Austausch über Best Practices

Hans-Jürgen Groß - T-Systems International GmbH: Erfahrungen und Best Practices bei der Einführung von Tools zum Enterprise Architektur Management

  • Wo stehen Unternehmen heute mit ihre EAM-Tool-Landschaft?
  • Welche Ziele und Erwartungen werden mit dem Einsatz von EAM-Tools verbunden?
  • Pragmatischer Ansatz auf Basis eines Standard Metamodell
  • Wie kann man das Management vom Nutzen von EAM und eines EAM-Tool überzeugen?

Thomas Wagner - Landesbank Baden-Württemberg: Cloud Computing und verteilte Konzern-IT stellen neue Anforderungen an das EAM

  • Das bestehende Modell zur IT Steuerung durch das Enterprise Architektur Management wird mit der Nutzung von Cloud Compunting und der Verteilung auf mehrere Provider komplexer
  • Wie reagieren die Architekten und Toolhersteller darauf ?

Ansprechpartner

Pauline Siegl, Veranstaltungsmanagerin
Bild von Pauline Siegl