18. Arbeitstreffen - 10./11. April 2018

Themenschwerpunkte:

  • Chancen und Herausforderungen durch Cognitive Computing für die zukünftige Arbeit von Unternehmensarchitekten

  • Wie passen Tanker und Schnellboote zusammen?: One-Speed / Two-Speed IT-Architecture

Hansrudi Ruoss - Allianz Deutschland AG: Mastering Digital Transformation – EAM 2.0 vom Tanker zum Schnellboot

  • Die Ausgangslage
  • Warum jetzt eine Veränderungen notwendig ist
  • Der neue Schnitt: schneller, kleiner, agiler

Julian Gerstacker - Accenture Technology Solutions GmbH: Synchronisation einer Multi-Speed IT mit SAFe

  • Was ist Two oder Multispeed IT
  • Legacy vs. Neuentwicklung als Geschwindigkeitskonflikt
  • Synchronisierte Integration als gemeinsamer Entscheidungs- / Lernpunkt
  • Lösungsbeispiel mit Scaled Agile Framework (SAFe)

Claudia Schmidt - W&W Informatik GmbH: Der Architekt im Zeitalter der KI

Was ist Architektur?

  • Was ist KI?
  • Welche hat sich die Rolle mit KI verändert?
  • Was sind die Kern-Erfolgsfaktoren meiner Arbeit?

Dr. Andreas Both - DATEV eG: Neue Sichten auf (Enterprise) Architekturen aufgrund von Cognitive Computing

  • Herausforderungen für Architekten durch Prozesse und Architekturen, die Machine Learning, Artificial Intelligence und Cognitive Computing in dem Mittelpunkt stellen
  • Erweiterte Anforderungen an KPIs, Architektur-Ebenen, Datensicht und Agilität
  • Ganzheitliche Sicht auf Unternehmensarchitektur und das Zukunftsbild Architekturmanagement im Zeitalter von Cognitive Computing

Alexander Grobe - act! consulting GmbH: Chancen und Herausforderungen durch Cognitive Computing für die zukünftige Arbeit von Unternehmensarchitekten:

  • Typische Einsatzszenarien von Cognitive Computing
  • Einsatz von Cognitive Computing am Beispiel GDPR Compliance
  • Thesen zu den Auswirkungen von Cognitive Computing auf Unternehmensarchitekturen und die Arbeit von Unternehmensarchitekten

Ansprechpartner

Pauline Siegl, Veranstaltungsmanagerin
Bild von Pauline Siegl