IT-Sicherheit gewinnt für viele Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Die Liste der verschiedenen Gefahren wird täglich länger und die Angriffe komplexer. In der User Group werden Themen wie z.B. Sicherheit und Datenschutz in IT-Systemen, Messung von IT-Sicherheit, Standards und Richtlinien, Schwachstellenmanagement oder IT-Forensik besprochen.

Themenschwerpunkt des nächsten Arbeitstreffens:

IT-Personal, Vendor-Management, Clouds & Co.: Welche strategische Ausrichtung benötigt die IT-Security?

  • Überblick
  • Tag 1
  • Tag 2
  • Leitung
  • Mitglieder
  • Rückblick
  • Anmeldung

Veranstaltungsort: Leipziger Foren — Hainstraße 16 | 04109 Leipzig

Beginn: 14. November 2017, 10:30 Uhr

Ende: 15. November 2017, 15:30 Uhr

Veranstaltungsort

Leipziger Foren
Leipziger Foren Hainstraße 16
04109 Leipzig

+49 341 98988-0

Abendveranstaltung

Weinwirtschaft Leipzig
Weinwirtschaft Leipzig Thomaskirchhof 13/14
04109 Leipzig

+49 341 49614606

Hotel

Hotelempfehlungen
Hotelempfehlungen Gern können Sie von den Sonderkonditionen in den Leipziger Hotels profitieren. Suchen Sie ein Hotel aus der Empfehlungsliste aus und buchen Sie Ihr Zimmer direkt über den angegebenen Buchungslink oder telefonisch unter Angabe des Buchungscodes.

Anreise

Ihre Anreise
Ihre Anreise Egal, wo Ihr Startpunkt ist: Leipzig ist aus allen Richtungen gut zu erreichen. Entdecken Sie Ihre Anreisemöglichkeiten zu uns.

14. November 2017

10:00 Uhr

Check-In

10:30 Uhr

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr. Hans-Joachim Hof – Technische Hochschule Ingolstadt

10:45 Uhr

Prävention bei der Personalauswahl – Schwachstelle IT

Eckhard Neumann – SIGNUM Consulting GmbH

  • Aktuelle Fallbeispiele
  • Erfahrungen der letzten Jahre
  • Prüfungsmöglichkeiten und Inhalte in Deutschland und internati-onal
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Zusammenarbeit mit Behörden
  • Prüfungsinhalte

11:45 Uhr

Vendor-Riskmanagement: Herausforderungen und Kriterien für das Lieferantenmanagement aus Security Sicht

Grischa Thoms - VOICE-Bundesverband der IT-Anwender e.V.

  • Definition, Ziele und Benefits eines Vendor-Riskmanagements
  • Überblick aus Verbandssicht (Mittelstands- und Konzernsicht)
    - Best Practices der IT-Anwenderunternehmen
    - Haftungsparadoxon
  • Lessons Learned:
    - Auswirkung aus der Zusammenarbeit zwischen Einlauf, IT(-Security) und den Fachbereichen
    - Bewertungskriterien
    - Handlungsempfehlung

12:45 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

13:45 Uhr

Insider-Threats & Vendor-Locks: Herausforderungen des OT-Sicherheitsmanagement

Christian Schlehuber - DB Netz AG

  • Neue Herausforderungen im OT-Bereich durch Änderung der verwendeten Technologien
  • Bewährte Prozesse der IT-Sicherheit im Bereich der OT von Kritischen Infrastrukturen nicht direkt anwendbar
  • Personal und Lieferanten stehen vor neuen Herausforderungen
  • OT-Sicherheitsstrategie muss mit Zulassungsprozessen der Safety umgehen lernen
  • Ansätze der DB Netz AG für die neuen Herausforderungen

15:15 Uhr

Gemeinsame Kaffeepause

15:45 Uhr

Praxisbericht zum Assessment von Dienstleistern als Teil des Risiko- und Security Managements im Team mit Datenschutz und IT Continuity

Helmut Rother - AXA Konzern AG

  • Herausforderungen bei der Implementierung eines Dienstleister Assessments
  • Vom individuellen Fragekatalog zum ISO basierten Interviewansatz
  • Integration der Prüfungsergebnisse in das eigene Informationssicherheitsmanagement System
  • „Highlights“ aus den Prüfungen vor Ort
  • Ausblick, Fragen und Antworten

17:15 Uhr

Ende des ersten Veranstaltungstags

19:00 Uhr

Gemeinsames Abendessen und lockerer Tagesausklang in der Weinwirtschaft Leipzig

Bild im Text zu Gemeinsames Abendessen und lockerer Tagesausklang in der Weinwirtschaft Leipzig
Wir laden ein: Leipzig kulinarisch entdecken

Im Zentrum Leipzigs liegt das Restaurant Weinwirtschaft. Vertiefen Sie die Gespräche mit anderen Teilnehmern und lassen Sie den ersten Veranstaltungstag gemeinsam ausklingen.

15. November 2017

9:00 Uhr

Workshop zum Thema "IT Security Strategie"

IT Security Management, Workshop IT Security Strategie

Prof. Dr. Hans-Joachim Hof – Technische Hochschule Ingolstadt

10:30 Uhr

Gemeinsame Kaffeepause

11:00 Uhr

IT-Risikomanagement von Cloud-Dienstleistungen – Ausgestaltung und aktuelle regulatorische Anforderungen

Michael Adelmeyer – Universität Osnabrück

  • Kurze Einführung in das Cloud Computing und in die Bedeutung für das betriebliche IT-Risikomanagement
  • Gestaltung des IT-Risikomanagements von Cloud-Dienstleistungen auf Basis relevanter Standards und Frameworks
  • Einsatz und Ausgestaltung des IT-Risikomanagements von Cloud-Dienstleistungen bei Kritischen Infrastrukturen vor dem Hintergrund des IT-Sicherheitsgesetzes
  • Ausblick auf das Risikomanagement von Cloud-Diensten im Kontext der EU-DSGVO

12:30 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

13:30 Uhr

Cloud-Sicherheit - Betrachtung aus unterschiedlichen Blickwinkeln

Mark Rüdiger - SPI GmbH & Andreas Liefeith - procilon IT-Logistics GmbH

  • Cloud-Sicherheit und Identy- und Acces-Management (IAM) - die wichtigsten Erkenntnisse der IAM-Studie von IDG und procilon
  • EU-weite Anerkennung von Authentifizierungs-Vertrauensdienste nach eIDAS-Verordnung
  • Mindestanforderungen an die Cloud-Sicherheit am Beispiel des C5-Kataloges des Bundesamtes für Sicherheit in der Informations-technik (BSI)

14:30 Uhr

Abschlussdiskussion und Themenfindung für das nächste Anwendertreffen

alt

Gemeinsam mit Ihrem fachlichen Leiter legen Sie den Themenschwerpunkt des nächsten Treffens fest. Nutzen Sie die Gelegenheit und bringen Sie die Themen ein, die Ihren Praxisalltag bewegen.

15:30 Uhr

Ende des Anwendertreffens

Bild im Text zu null

Ihr fachlicher Leiter

Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Hof leitet an der Hochschule München die Forschungsgruppe MuSe - Munich IT Security Research Group. Der Forschungsschwerpunkt von Professor Hof liegt auf Software-Sicherheit und Netzwerk-Sicherheit. Anwendungsdomänen umfassen IT-Sicherheit für Fahrzeuge, IT-Sicherheit für Kritische Infrastrukturen ebenso wie IT-Sicherheit in Industrie 4.0. Professor Hof leitet an der Hochschule München die Zusatzausbildung „Betrieblicher Datenschutz“. Er ist ab Januar 2016 Vorsitzender des German Chapters of the ACM (http://germany.acm.org) und Präsidiumsmitglied der Gesellschaft für Informatik e.V. (http://gi-ev.de) . Vor seinem Ruf an die Hochschule München war Professor Hof als Wissenschaftler in der Forschungsabteilung Corporate Technology der Siemens AG in München beschäftigt. Dort erforschte er IT-Sicherheit für Industrie 4.0 und IT-Sicherheit für das Smart Grid. Professor Hof promovierte am Institut für Telematik über IT-Sicherheit im Internet der Dinge. Professor Hof verfügt über zahlreiche Veröffentlichungen und Patente.

Bild im Text zu null

Ihr organisatorischer Leiter

Telefon: +49 341 98988-426

E-Mail schreiben

Kennenlern-Angebot

990 EUR (zzgl. MwSt.) Teilnahmegebühr für Unternehmen (1 Teilnehmer) für eine einmalige Teilnahme zum Kennenlernen der User Group

290 EUR (zzgl. MwSt.) für eine zweite Person

Die Anmeldung im Rahmen des Kennenlern-Angebots ist für einen Teilnehmer einmalig pro Unternehmen und User Group möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 990 EUR (zzgl. MwSt.). Die Teilnahmegebühr für eine zweite Person des Unternehmens beträgt 290 EUR (zzgl. MwSt.). Das Kennenlern-Angebot ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Preise für die Mitgliedschaft

1.390 EUR (zzgl. MwSt.) pro Halbjahr reguläre Mitgliedsgebühr für Unternehmen (1 Teilnehmer)

290 EUR (zzgl. MwSt.) für eine zweite Person

Teilnahmebedingungen

Alle Preise sind Nettopreise und verstehen sich zzgl. der gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Jetzt anmelden

Ansprechpartner

Tom Weise, Kunden- und Partnermanagement
Bild von Tom Weise

Downloads

User Group Teaser

Medienpartner

Bild

Zum dpunkt.verlag