11. Arbeitstreffen - 20./21. Mai 2014

Abhängigkeiten erfolgreich managen: Ebenen, Maßnahmen, technische und fachliche Möglichkeiten

Jan Dittberner (T-Systems Multimedia Solutions GmbH):
Abhängigkeitsmanagement in großen Softwareprojekten, mit Praxisbeispielen aus einem großen Telekomprojekt

  • Herausforderungen im Abhängigkeitsmanagement mit verteilten Projektteams
  • Abhängigkeitsmanagement von externen und internen Schnittstellen
  • Abhängigkeitsmanagement von Softwareartefakten
  • Einsatz von Werkzeugen für das Abhängigkeitsmanagement

Andreas Rex (ITARICON GmbH) :
Evolution von Change- und Releasemanagement in globalen SAP Rolloutprojekten am Beispiel der E.ON SE

  • Kurzvorstellung E.ON und ITARICON
  • E.ON GLOBE – Standardisierung der Prozesse und IT-Systeme zur Steigerung der Flexibilität und Komplexitätsreduktion
  • Green Field Approach – pragmatische Lösung für die Pilotphase
  • Evolution durch steigende Komplexität und internationale Rollouts

Prof. Dr. Dirk Reichelt (HTW Dresden):
Einführung in den Themenschwerpunkt

  • Abhängigkeitsmanagement im Software Lebenszyklus – Ein Überblick
  • Ebenen des Abhängigkeitsmanagement– Technik vs. Prozess
  • Wissenschaftliche Ansätze/Methoden

Dr. Christian Röser (Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH):
Maßnahmen und Abhängigkeiten bei der Plattform-Migration der Prozessrechnerumgebung HKM

  • HKM – "Stahl. Das sind wir." Vorstellung des Unternehmens
  • Anforderung an die Prozessrechner und aktuelle Herausforderungen
  • Ebenen und Maßnahmen der Deployments in der Prozessrechnerumgebung im Detail

Ansprechpartner

Carolin Schmidt, Veranstaltungsmanagerin
Bild von Carolin Schmidt