20. Arbeitstreffen - 29./30. November 2018

Themenschwerpunkte:

  • Compliance im Spannungsfeld zwischen Regulatorik und Agilität

Nils-Christian Hinck und Steffen Bank, Sopra Steria SE: Praktische Umsetzung der IT-Compliance: Change Management und Agile Methodik in der Anwendungsentwicklung

  • Motivation & Herausforderung
  • Unser Vorgehensmodell zur Umsetzung der VAIT
  • Vereinbarung von Agilität und Regulatorik

Dr. Silvia Knittl, Pricewaterhouse-Coopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: Möglichkeiten zur Abbildung von Compliance Anforderungen in Agilen Projekten am Beispiel Identity- und Access-Management

  • Typische Compliance Anforderungen im Identity- und Access-Management (IAM)
  • Herausforderungen durch Agiles Vorgehen im IAM
  • Compliance in den verschiedenen Projektstufen: Design, Implementierung / Test, Betrieb (Continuous Compliance)

Matthias Zieger, XebiaLabs: Compliance, Regulatorik und Agilität - ist der Widerspruch auflösbar?

  • Agile und ITIL - Widerspruch oder gemeinsame Werte ?
  • 4-Augen Prinzip in Agilen Toolchains umsetzen
  • Automatisierung von Compliance in agilen Projekte sicherstellen

Bodo Piening, Greensocks Consulting GmbH: Wenn dann richtig! Service-orientiertes Konfigura-tionsmanagement als MUSS für Compliance

  • Zuammenhang Compliance - Konfigurations-management
  • Service-orientiertes Konfigurationsmanage-ment: Prinzipien, Vorgehen, Inhalte, Rahmen-bedingungen
  • Unternehmensentwicklung in den Händen je-des Mitarbeiters

Jens Becker, AXA Konzern AG: Weg vom Wasserfall - Evolution Service Transtition @AXA

  • „Heile Welt“ - Release Management gestern
  • „Komplikationen“ - Überblick über die Transformation der AXA (Agile, CI/CD, Testautomation, Cloud, Produkt-Organisation)
  • „Neues Ufer“ – Anforderungen an Release Management morgen
  • Lösungsansatz 1 - „Release Policy & Staging“
  • Lösungsansatz 2 - „Cloud Plattform Produkt Ansatz“

Ansprechpartner

Pauline Siegl, Veranstaltungsmanagerin
Bild von Pauline Siegl