21. Arbeitstreffen - 27./28. Juni 2019

Themenschwerpunkte:

Kennzahlen für die Steuerung des Releasemanagements und Testautomatisierung im Releasemanagement

Prof. Dr. Dirk Reichelt, HTW Dresden: Einführung Kennzahlen für die Steuerung des Releasemanagements

  • Begriffsbestimmung und Zusammenhänge (CSFs, KPIs)
  • Release & Deployment Management nach ITIL
  • Kennzahlen mit Kundenfokus
  • Entwicklung von Kennzahlen - GQM
  • Total Release Downtime Metrics

Open Space

  • Wie messe ich Kundenzufriedenheit und Qualität?
  • Vergleichbarkeit von Kennzahlen
  • Kennzahl für die Dokumentation
  • KPI rund um das Thema Testaufbau
  • Welche KIPs zu welchem Zweck

Valentin Dallmeier, Testfabrik AG & Marcel Just, Cosmos Finanzservice GmbH: Testautomatisierung als Enabler für Continuous Deployment - Welche Voraussetzungen für ein modernes Releasemanagement gegeben sein müssen

  • Anforderungen an Testverfahren aus dem Context CI/CD
  • Drei Probleme Testdaten, Testumgebungen und Testautomatisierung am Beispiel eines konkreten Projektes
  • Umsetzung und Ergebnisse

Dirk Langheim, viadee AG: Aufbau eines Key Performance Indikator Cockpits für manuelle und automatische Tests unter agilen und non-agilen Rahmenbedingungen

  • Teststrategien und Deming Zyklen im agilen und non-agilen Kontext
  • typische Herausforderungen an das Releasemanagement, den Automatisierungsgrad sowie Test- und Code Coverage unter klassischen und agilen Rahmenbedingungen im Reality Check
  • Sinnvoller und kosteneffizienter Aufbau einer Testautomatisierung (Testpyramide), deren Messverfahren und eines KPI Cockpits
  • Kosten von Tests und Qualität balancieren: Das richtige Maß für Ihre Anwendungen finden anhand verschiedener Beispiele aus dem Versicherungs- und Banken Umfeld

Dr. Daniel Willkomm, auticon GmbH: Exkurs: Arbeiten mit einem anderen (menschlichen) Betriebssystem

  • Kann ich durch Neurodiversität eine präzisere Aufgabenstellung und effizientere Arbeitsweise in meinem Unternehmen erreichen?
  • Kann ich durch Neurodiversität die (Software-) Qualität in meinem Unternehmen steigern?
  • Welche Vorteile habe ich durch die Zusammenarbeit mit autistischen Menschen und welche Herausforderungen gehen damit einher?

Ansprechpartner

Pauline Siegl, Veranstaltungsmanagerin
Bild von Pauline Siegl