7. Arbeitstreffen - 21./22. Mai 2012

Releasemanagement in der Praxis: Prozesse, Rollen, Releasetypen und -intervalle

Silvia Knittl (msg systems ag):
Bausteine für plattformübergreifendes Releasemanagement in großen Umgebungen

  • Einführung, organisatorische Einbettung und Fallstudie
  • Probleme und Herausforderungen durch uneinheitliche Releaseprozesse
  • Ansätze zur Lösung

Frank Strube (DATEV eG):
Releasemanagement bei umfangreichem Softwareangebot - Praxisbericht aus der DATEV eG

  • Auslöser für Releases
  • Relevante Plattformen für die Anwendungslandschaft
  • Prozesse und Beteiligte im Releasemanagement
  • Integration von Qualitätsmanagement und Release-management

David Engelhardt (Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen):
Das Change Management als Teil der ITSM-Strategie bei einem öffentlichen IT-Dienstleister

  • Die ITSM-Strategie von IT.NRW
  • Das Konzept des Change-Prozesses bei IT.NRW mit ITIL-Hintergrund – wie umfangreich sollte eine Orientierung an ITIL erfolgen?
  • Rollout und Ermittlung der Prozessdurchdringung: wie nimmt man die Mitarbeiter mit?
  • KPIs zum Change-Prozess
  • Schnittstellen zu weiteren Prozessen, u.a. dem Releasemanagement

Dr. Jens Schulze (Volkswagen Financial Services AG):
Releasemanagement bei der Volkswagen Financial Services AG - ein Praxisbericht

  • Herausforderungen bei der Einführung des Release Managements
  • Release Policy als wesentlicher Meilenstein bei der Einführung
  • Testumgebungsmanagement

Gruppendiskussion unter der Leitung von André Köhler (Softwareforen Leipzig GmbH)
Prozesse, Rollen, Releasetypen und -intervalle

  • Systeme und Plattformen, die vom RM betroffen sind
  • Aufhängung des RM in der Organisation
  • Was ist Gegenstand des RM?
  • Welche Rollen und Gremien gibt es im RM?
  • Vorstellung des Releaseprozesses
  • Releasetypen und –intervalle

zu den Dokumenten der Arbeitstreffen

Ansprechpartner

Carolin Schmidt, Veranstaltungsmanagerin
Bild von Carolin Schmidt