User Group "Requirements Engineering"


Zweimal jährlich trifft sich die User Group "Requirements Engineering" und diskutiert aktuelle Themen aus dem Anforderungsmanagement und der Anforderungserhebung.

Veranstaltungsort: Leipziger Foren — Hainstraße 16 | 04109 Leipzig

Beginn: 21. November 2017, 10:00 Uhr

Ende: 22. November 2017, 15:00 Uhr

  • Überblick
  • Agenda Tag 1
  • Agenda Tag 2
  • Leitung & Inhalt
  • Mitglieder
  • Anmeldung

Themenschwerpunkt

Themenschwerpunkt des nächsten Treffens:

"RE nach Projekttyp: relevante Kontextfaktoren – wann setze ich welche Methoden ein?"

Veranstaltungsort

Leipziger Foren
Leipziger Foren Hainstraße 16
04109 Leipzig

+49 341 98988-0

Abendveranstaltung

Syndeo im Innside by Mélia
Syndeo im Innside by Mélia Gottschedstraße 1
04109 Leipzig

0341 3937670

Hotel

Hotelempfehlungen
Hotelempfehlungen Gern können Sie von unseren Sonderkonditionen in den Leipziger Hotels profitieren. Suchen Sie sich ein Hotel aus der Empfehlungsliste aus und buchen Sie Ihr Zimmer direkt über den angegebenen Buchungslink oder telefonisch unter Angabe des Buchungscodes.
Mit dem Kooperationsangebot der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH und der Deutschen Bahn reisen Sie entspannt und sicher zu Ihrer Veranstaltung in Leipzig! Steigen Sie ein und profitieren Sie von attraktiven Preisen und Konditionen.

21. November 2017

10:00 Uhr

Check-In

10:30 Uhr

Begrüßung und Eröffnung

Dr. Jörg Dörr - Fraunhofer IESE

Natalie Sontopski - Softwareforen Leipzig GmbH

11:00 Uhr

Relevante Kontextfaktoren mit Auswirkungen auf das Requirements En-gineering in Projekten

Björn Wolfart – Vodafone

  • Relevante RE Kontextfaktoren und deren Gruppen
  • Abhängigkeitsmatrix der relevanten RE Kontextfaktoren
  • Einflussgrad der RE Kontextfaktoren unter Berücksichtigung der Projektstruktur
  • Management der Auswirkungen von Kontextfaktoren in Projekten

12:30 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

13:30 Uhr

Integral RE – Mit dem integralen Ansatz von Ken Wilber zu umfassendem Requirements Engineering

Katja Keller– Boris Gloger Consulting GmbH

- Vorstellung integrales Modell von Ken Wilber

- Anwendung bei Requirements Engineering

- Mehrwert für den Kunden

- Konkrete Beispiele zur Verwendung des Modells und Unterstützung des Requirements Engineering

14:45 Uhr

Gemeinsame Kaffeepause

15:15 Uhr

World Café

  • Themensammlung (durch Teilnehmer)
  • Mehrere parallele Kleingruppen, ca. 1-3 Sessions (á 30 min.)
  • Vorstellung der erarbeiteten Ergebnisse

17:30 Uhr

Ende des ersten Veranstaltungstages

19:00 Uhr

Edles Drei-Gänge-Menü im Hotelrestaurant Syndeo

Bild im Text zu Edles Drei-Gänge-Menü im Hotelrestaurant Syndeo

Wir laden ein: Leipzig kulinarisch entdecken

Stylish. Mediterran. Trendsetting.

Das INNSIDE by Meliá Leipzig und SYNDEO – Restaurant, Bar & Lounge begrüßen Sie im Zentrum Leipzigs direkt gegenüber der Thomaskirche. Perfekte Symbiose aus neoklassizistischer Fassade und stylischem Interieur in einem homogenen Ensemble aus zwei historischen Gebäuden, den Palaisbauten „Kosmoshaus“ und dem „Schlobach-Palais“.

Der aus dem Griechischen abgeleitete Begriff SYNDEO steht für Verbinden und Teilen. Im SYNDEO wird variantenreiche, internationale Crossover-Küche mit Mediterranem Schwerpunkt serviert. Dazu zählen Vorspeisen, vegetarische Gerichte, Klassiker und beste Steaks vom Grill, frisch, saisonal und modern interpretiert. Eine Vielzahl an ausgewählten Weinen, trendigen Longdrinks und liebevoll angerichteten Cocktails komplettieren das Angebot.

Mehr Infos

22. November 2017

09:00 Uhr

Requirements Engineering aus Kundenperspektive

Anika Peter, Marco Ley– CosmosDirect

  • Methoden des RE (Customer Journey und User Labs)
  • Integration von UX in Scrum
  • Messmöglichkeiten zum Erfolg von Anforderungen im eCommerce-Umfeld

10:30 Uhr

Gemeinsame Kaffeepause

11:00 Uhr

Von einem kleinem zu einem großen agilen Projekt

Tobias Langjahr – IT Designers Group

- Das initiale Projektsetup

- Das Wachstum

- Die Stakeholder

- Das Änderungsmanagement

- Die Frage nach dem geeigneten Werkzeug

- Die Weiterentwicklung

- Noch kein Ende in Sicht

12:30 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

13:30 Uhr

Abschlussdiskussion und Themenfindung für das nächste Anwendertreffen

alt

Wie genau das nächste Anwendertreffen gestaltet wird, liegt in Ihren Händen. Gemeinsam mit Ihrem fachlichen Leiter legen Sie den Themenschwerpunkt des nächsten Treffens fest. Nutzen Sie die Gelegenheit und bringen Sie die Themen ein, die Ihren Praxisalltag bewegen.

14:30 Uhr

Ende des Anwendertreffens

Ihr fachlicher Leiter

Dr. Jörg Dörr ist seit 2010 Leiter der Hauptabteilung »Information Systems« am Fraunhofer IESE in Kaiserslautern. Davor war er fünf Jahre lang Leiter der Abteilung »Requirements- und Usability-Engineering«. Sein Arbeitsschwerpunkt in Forschungs- und Transferprojekten umfasst Requirements Engineering mit Fokus auf nicht-funktionalen Aspekten. Seit 2002 arbeitet er am Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE). Jörg Dörr verfügt über umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet des Requirements Engineerings für Software- und Systementwicklung. Er leitet diverse Schulungs-, Technologietransfer- und Forschungsprojekte im industriellen Umfeld. Seit 2006 ist er als Dozent zum Thema Requirements Engineering an Hochschulen aktiv. Jörg Dörr ist ebenfalls Sprecher der Fachgruppe Requirements Engineering der GI (Gesellschaft für Informatik e.V.).

Ihre thematischen Schwerpunkte

Anforderungen richtig erheben und analysieren – für ein erfolgreiches Softwareprojekt eine der wichtigsten Herausforderungen im Projektverlauf. Leider wird dem nicht immer die nötige Aufmerksamkeit geschenkt. Anders in der User Group Requirements Engineering. Zwei Mal im Jahr treffen sich hier Verantwortliche des Anforderungsmanagements und sprechen über die typischen Herausforderungen bei der Erhebung und Analyse von Anforderungen. Neben spannenden Anwenderberichten aus der Praxis wagt die User Group auch den Blick über den Tellerrand hinaus. Je nach gewünschtem Themenschwerpunkt kann es sein, dass die Agenda auch mal mit Referaten zu journalistischen Fragetechniken bereichert wird oder neue Kreativitätstechniken gemeinsam mit den Teilnehmern ausprobiert werden. In gemütlicher Runde diskutieren die Mitglieder der User Group unter anderem folgende Fragestellungen:

  • Wie überzeuge ich Management und Fachabteilung von der Einführung eines systematischen Requirements Engineerings?
  • Wie gehe ich beim Aufbau von Requirements Engineering richtig vor?
  • Wie gestalte ich die Schnittstelle zwischen Fachbereich und IT?
  • Welche angewandten Metriken für das Requirements Engineering gibt es eigentlich?

Kennenlern-Angebot

990 EUR (zzgl. MwSt.) für eine einmalige Teilnahme zum Kennenlernen der User Group

Preise für die Mitgliedschaft in der User Group

Reguläre Teilnahmegebühr für Unternehmen

Ermäßigte Teilnahmegebühr für Partnerunternehmen der Softwareforen Leipzig

1.390 EUR (zzgl. MwSt.) pro Halbjahr

990 EUR (zzgl. MwSt.) pro Halbjahr

290 EUR (zzgl. MwSt.) für eine zweite Person

290 EUR (zzgl. MwSt.) für eine zweite Person

Teilnahmebedingungen

Alle Preise sind Nettopreise und verstehen sich zzgl. der gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Kennenlern-Angebot:

Die Anmeldung im Rahmen des Kennenlern-Angebots ist einmalig pro Unternehmen und User Group möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 990 EUR (zzgl. MwSt.). Die Teilnahmegebühr für eine zweite Person des Unternehmens beträgt 290 EUR (zzgl. MwSt.). Das Kennenlern-Angebot ist nicht mit Rabatten kombinierbar.

Jetzt anmelden

Ansprechpartner

Natalie Sontopski, Veranstaltungsmanagerin
Bild von Natalie Sontopski
Tom Weise, Kunden- und Partnermanagement
Bild von Tom Weise

User Group Teaser

Medienpartner

Bild

Zum dpunkt.verlag