10. Arbeitstreffen - 23./24. September 2013

Agilität vs. Testmanagement

Die Schnittstelle zwischen Anforderungsmanagement und Test unter der Lupe

Benedikt Uckat (viadee Unternehmensberatung GmbH):
Herausforderungen des Qualitätsmanagements auf dem Weg zur Agilität

  • Obwohl QS-Maßnahmen im agilen Umfeld stark in den Fokus rücken, geschieht deren Implementierung zunächst primär aufseiten der Entwicklungseinheiten.
  • Werden übergreifende QM-Abteilungen damit überflüssig, oder besonders wichtig, z. B. für das Erreichen einer qualitätsgesicherten Skalierung agiler Methoden?
  • Wie können QM-Teams, die „klassisch“ in langen Release-Zyklen denken und arbeiten, durch agile Ansätze darin unterstützt werden, dennoch kurzfristig und effektiv Incident- und Problem-Tests durchzuführen?
  • Welchen Herausforderungen müssen sich QM-Abteilungen auf dem Weg zu einer agilen IT-Projektorganisation stellen?

Dr. Martin Feilkas (CQSE GmbH):
Haben wir unsere Änderungen eigentlich getestet? Möglichkeiten und Grenzen von Test-Gap Analyse.

  • Zusammenhang zwischen ungetesteten Änderungen und Fehlern in produktiven Systemen
  • Test-Gap Analyse als pragmatischer Ansatz zur Aufdeckung von Testlücken
  • Erfahrungen aus dem praktischen mehrjährigen Einsatz bei der Münchener Rück

Exkurse zu aktuellen Trends:

  • Angelika van Geldern (Swiss Post Solutions GmbH): Erste Erfahrungen mit der SPS Test Cloud.
  • Robert Neumann (Softwareforen Leipzig GmbH): Mobiles Testen mit der Crowd
  • Prof. Dr. Karin Vosseberg (Hochschule Bremerhaven), Prof. Dr. Andreas Spillner (Hochschule Bremen): Systematische Agilität - (k)ein Widerspruch

Prof. Dr.-Ing. Ina Schieferdecker (Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS)):
Fehler beginnen bei den Anforderungen: eine Methodik zur Erfassung und Konsolidierung von Systemanforderungen und der Übergang zum Testen

  • Schrittweise Strukturierung und Formalisierung von Systemanforderungen
  • Integration und Konsolidierung der Systemanforderungen
  • Ableitung von Testanforderungen und Übergang zu Testmodellen

Dr. Joachim Wegener (Berner & Mattner Systemtechnik GmbH):
Methode und Werkzeug für anforderungsbasierte Testfallspezifikation

  • Testspezifikation mit der Klassifikationsbaum-Methode auf Basis von Anforderungen: der systematische Testentwurf
  • Durchgängigkeit als Prinzip der Softwareentwicklung
  • Varianten: Produktfamilien auch im Testdesign berücksichtigen

zu den Dokumenten der Arbeitstreffen

Ansprechpartner

Tom Weise, Kunden- und Partnermanagement
Bild von Tom Weise